Unser erster Arbeitseinsatz im Tierheim Trencin am 7. Juli 2007
Endlich haben wir es geschafft und ausreichend Spenden für unser Projekt neue Hundehütten für das Tierheim Trencin gesammelt. Die alten Hütten waren bereits in einem so erbärmlichen Zustand, dass große Verletzungsgefahr für die Hunde bestand und mit dem knappen Budget des Tierheims wäre eine Anschaffung in nächster Zeit nicht möglich gewesen.
Karin, hat nach vielen Recherchen und Preisvergleichen die Firma Bromet in Deutschland ausfindig gemacht, die isolierte und stabile Hundehütten anbietet, die auch finanzierbar sind, somit konnten wir sieben Hütten bestellen.
Eine weitere Hütte hat uns die Fa. FRESSNAPF gesponsert.
Am 07.07.2007 war es dann soweit. Die kleine Gruppe der aktiven Mitglieder belud die Autos bis an die Grenze ihrer Belastbarkeit und traf sich um 07:00 Uhr verschlafen, aber voll Freude in Hainburg. und dann ging´s ab in die Slowakei. Kaum in Trencin eingetroffen wurden wir von der Tierheimleiterin, Frau Yvonne Besuden, und ihrer Assistentin, Lenka, auf das herzlichste Begrüßt und es wurde sofort mit der Koordination des Austausches begonnen. In der Zwischenzeit wurde schon an allen Ecken und Enden geschraubt und gezimmert, Hunde aus den Zwingern geholt, die alten, morschen Behausungen so schnell wie möglich "raus" und eine neue Hütte nach der anderen mit gemeinsamer Kraftanstrengung auf Ihren neuen Standort "rein" gehievt.
Es war bei allen Helfern so viel Freude und Tatendrang dabei, dass die Hütten, dank der perfekten Vorarbeit der Erzeugerfirma, in ca. zwei Stunden an Ihren neuen Plätzen standen und die vierbeinigen Bewohner schon beginnen konnten, sich häuslich nieder zu lassen.
Es war an diesem Tag sehr heiß und der Tag hatte ja für alle sehr früh begonnen. Ganz heimlich und obwohl wir ständig etwas von ihr benötigten , hat die liebe Frau Besuden bereits einiges für unser leibliches Wohl vorbereitet und wir waren Ihr dafür von ganzem Herzen dankbar. Es kam genau zur rechten Zeit!
Nach unserer Stärkung standen noch Hundeausflüge und das Verteilen von Streicheleinheiten bzw. Leckerli, denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen, am Programm und wir konnten an den Augen der Vierbeiner sehen, wie sehr es Ihnen gut tat, wie dankbar Sie für all diese Aktionen waren.
Leider wurde an diesem Tag wieder ein neuer Hund abgegeben, ein junger Beaglemischling der angeblich gefunden wurde, nur aufgrund des Hundeverhaltens sind wir alle überzeugt, er war im weg, es ist ja Urlaubszeit…
Wenn wir nur sein klägliches Bellen und Weinen hier niederschreiben könnten, wenn wir nur all den Menschen diese Sehnsucht und diesen Schmerz fühlen lassen könnten, dann gäbe es eine Chance, das Herz dieser Täter und aller Zukünftigen, zu berühren und damit zu vermeiden, dass Tiere ganz einfach „entsorgt" werden.
Die Dankbarkeit von Mensch und Tier hat uns nach diesem langen Arbeitstag wieder bestätigt immer weiter zu helfen und die Ärmsten der Armen, die Tiere, die sich nicht wehren können, niemals im Stich zu lassen !
Danke, Ihr Verein "Freiheit für Tiere"
Unser zweiter Arbeitseinsatz im Tierheim Trencin am 6.  Oktober 2007
Step by step wird im Tierheim TRENCIN geholfen! Am 06.10.2007 haben wir im Tierheim Trencin einen neuen Futtercontainer aufgebaut ! Wie üblich haben wir - vier Mann/Frau hoch - nach einer kleinen Stärkung in Hainburg diesen Arbeitstag in Angriff genommen!
Und seht selbst..........          noch sind es nur Einzelteile! Aber zügig, mit einigen Improvisationen und viel mitgebrachten Werkzeug haben wir es in wenigen Stunden geschafft den Container und auch die von uns mitgebrachten Regale aufzubauen.
Jetzt gibt es einen trockenen und sauberen Raum um die Futtersäcke, aber auch Decken, Leinen und Halsbänder zu lagern! Eine Erleichterung für die Tierheimleiterin Frau Yvonne Besuden, die sich wieder ganz rührend um uns gekümmert und tatkräftig unterstützt hat. Aber nicht nur Frau Besuden und ihre Mitarbeiterin mit dem großen Herz für Tiere, Frau Lenka, nein, auch die Einwohner waren fasziniert von unserem Treiben! Diese Anschaffung im Wert von ca. 1600.- Euro war nur mit der Hilfe ihrer zahlreicher großer und kleiner Spenden möglich. Dafür wollen wir uns herzlichst bedanken und hoffen weiterhin auf Ihre Unterstützung!
Nach     getaner     Arbeit     durfte     natürlich     auch     die Schmusestunde   und   die   Hunderunde   für   viele   nicht fehlen,   aber   auch   nicht   die   Liebesbeweise,   die   durch den    Magen    gehen!    Leckerli    für    alle,    heißt    da    die Devise! Wenn uns die Spedition nicht im Stich lässt, wird es am 20.10.2007 ein Wiedersehen geben, denn dank einer tollen Mitstreiterin "Der HUNDELADY" Frau Silvia Raab und Gatten, die 7 Stk. Hundehütten gesponsert haben, werden wir einen weiteren Schritt schaffen, eine winterfeste bzw. -geschützte Situation zu schaffen um den Insassen einen hoffentlich erträglichen Winter zu ermöglichen. Wir danken allen, die unsere Wege und Ziele begleiten und unterstützen und werden bald von neuen Erfolgen berichten können!
Danke, Ihr Verein "Freiheit für Tiere"
Unser dritter Arbeitseinsatz im Tierheim Trencin am 20. Oktober 2007
Und wieder gab es viele, viele Einzelteile zusammen zu fügen! Da die Lieferung der, von Fr. Silvia Raab gespendeten 7 Stk. Hundehütten zeitgerecht erfolgt ist, konnten wir am 20.10.07 wieder einigen Hunden eine isolierte und jetzt im Winter dringend benötigte Hütte in ihre Zwinger stellen.
Da auch "Die HUNDELADY" Frau Silvia Raab und ihr Gatte tatkräftig zugegriffen haben konnten wir im Eiltempo die Hütten zusammenbauen und Fr. Besuden kam kaum mit den organisatorischen Maßnahmen nach, so schnell waren die Zusammenbauaktionen beendet. Auch diesmal wurde wieder ein Hund gebracht! Die Polizei hat den Streuner eingefangen und in das Tierheim gebracht! Fr. Besuden kannte den Hund bereits und daher nehmen wir an, er hat sich selbstständig gemacht. Die Polizei hat noch am selben Tag versucht den Besitzer zu erreichen und wir hoffen, dass der Kleine bereits abgeholt wurde und wieder zufrieden in seinem Zuhause leben kann.
Eine Frau kam mit dem dort ansässigen Tierarzt vorbei. Nach längeren Gesprächen stellte sich heraus, dass diese Frau drei Babykatzen zum Tierarzt gebracht hat um sie einschläfern zu lassen, da sie ihr zuviel Arbeit machten.
Der Tierarzt hat sie mit den Katzen aber zu Fr. Besuden gebracht, obwohl in diesem Tierheim noch keine Genehmigung für das Aufnehmen von Katzen vorliegt, konnten alle diese Situation nicht ohne helfen zu wollen verstreichen lassen, denn das hätte den Tod der Kleinen bedeutet. Unsere Obfrau, Fr.Ilse Glösl konnte Ihre Wut auf diese Dame kaum verbergen, aber auch die Kleinen nicht abweisen, daher nahm sie sie kurz entschlossen mit zu sich, um ihnen eine Chance zu geben und ein Leben zu ermöglichen. Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass alle Drei wohlauf sind und es bereits 10 Tage danach neue Besitzer für diese entzückenden Katzenkinder gibt! Dieses Jahr wird es noch einen Arbeitseinsatz geben, denn wir haben vor die Zwinger teilweise mit einer schützenden Plane zu verkleiden um Wind und Schnee etwas davon abzuhalten den Tieren das Leben unnötig schwer zu machen.
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und werden weitere Fortschritte berichten! Danke, Ihr Verein "Freiheit für Tiere"
Unser vierter Arbeitseinsatz im Tierheim Trencin am 8.  Dezember 2007
Am Samstag den 8.12.2007 war es wieder so weit. Mit 5 Autos, voll beladen mit Futter, Decken, Material und Werkzeug machten wir uns auf den Weg ins Tierheim Trencin.
Dieses Mal galt es einen, von der Stadtgemeinde Trencin gesponserten Lagercontainer aufzubauen und die Hundezwinger mit Abdeckplanen für den Winter vorzubereiten, um die Hunde etwas mehr vor Wind und Schnee zu schützen. Dank unserer Erfahrung vom letzten Arbeitseinsatz ging uns dieses Mal das Aufbauen des Containers sehr rasch von der Hand. Somit blieb uns genügend Zeit den anderen TierschutzkollegInnen, die bereits mit Bespannen der 21 Zwinger begonnen hatten, zu helfen.
Selbstverständlich haben wir uns wieder die Zeit genommen um mit den Hunden spazieren zu gehen, Streicheleinheiten durften auch nicht fehlen und wir verteilten die von Fr. Gabriele Mickl großzügig gespendeten Leckerlis an die Hunde. Die liebe Heimleiterin, Fr. Yvonne Besuden, sorgte wie immer für unser leibliches Wohl.
Leider wurden in der vergangenen Woche 20 Welpen ohne deren Mütter im Tierheim abgegeben, sowie auch eine hoch trächtige, abgemagerte Dackelmischlingshündin die in der Nacht 9 Welpen geboren hat. Da die kleine von der Geburt geschwächte Hündin ihre Babys nicht ordentlich versorgen konnte, entschloss sich unsere Obfrau, Fr. Ilse Glösl, 3 Welpen mit nach Hause zu nehmen um sie mit dem Flascherl groß zu ziehen. Für einen der 29 Welpen haben wir in Wien schon einen Pflegeplatz gefunden. Müde aber zufrieden wieder etwas für die armen Hunde geleistet zu haben, damit sie den Aufenthalt im Tierheim leichter ertragen, traten wir am späten Nachmittag die Heimreise an
Danke, Ihr Verein "Freiheit für Tiere"
Unser fünfter Arbeitseinsatz im Tierheim Trencin am 22.12.2007
Am 22. Dezember haben sich im Morgengrauen bei eisiger Kälte ( -4 Grad ) Hr. Horst Franz, Kassier von unserem Verein, sowie 3 unserer sehr engagierten Vereinsmitglieder Fr.Judith Jägersberger, Hr.Toni Lengyel, Fr.Martina Linker und ihr Freund Hr.Gregor auf den Weg in das Tierheim nach Trencin gemacht um dort gemeinsam 6 isolierte Hundehütten zusammenzubauen. Diese wurden von unserem Verein gesponsert und am 19. Dezember aus Deutschland angeliefert.
Von der Kälte angetrieben, waren Horst, Toni und Gregor in ca. 3 Stunden mit der Zusammenbau- aktion der Hundehütten fertig und haben diese in die Zwinger gebracht. Die Heimleiterin, Fr. Yvonne Besuden, legte in die Hundehütten noch dicke warme Decken . Voll Freude, den Winter nicht in unisolierten Hundehütten verbringen zu müssen, nahmen sie die armen Hunde dankbar an. Unsere Crew sowie die Heimleiterin waren zu Tränen gerührt, als sich die Hunde in die neuen Hütten zurückzogen.
Um die Kälte für unsere arbeitenden Tierschützer ein wenig erträglicher zu machen, brachte die liebe                Fr. Besuden ununterbrochen heißen Tee.
In der Zwischenzeit haben Judith und Martina die von unserem Verein gesponserten 2 neuen Zwinger mit Schutzplanen winterfest gemacht.
Etwas durchgefroren aber glücklich zu wissen, dass die armen Hunde nicht mehr so frieren müssen, traten schließlich die Tierfreunde von unserem Verein die Heimreise an. Wir danken allen Spendern für ihre Hilfe.   Ihr Verein "Freiheit für Tiere"
Unser sechster Arbeitseinsatz im Tierheim Trencin am 9.  März 2008
Am 9. März machten wir uns voll bepackt mit unserem Vereinstransporter auf den Weg nach Trencin mit der Gewissheit, die dortige Heimleiterin Fr. Yvonne Besuden wird sich wie immer über das mitgebrachte Futter und die vielen Sachspenden sehr freuen. Sie hatte allerdings keine Ahnung, dass wir auch 4 neue, große, isolierte Hundehütten, gesponsert von Fr. Silvia Hons und 2 weitere, kleinere, gesponsert von Fr. Sabine Thalinger im Transporter haben. Wir bedanken uns recht herzlich bei den beiden Sponsorinnen, Fr. Silvia Hons und Fr. Sabine Thalinger aus Wien. Die Überraschung mit den neuen Hundehütten ist uns gelungen, die Freude im Tierheim war sehr groß.
Während Fr. Glösl mit Fr. Schembera und Fr. Jägersberger die Futter- Sachspenden in die Container räumten, wurden die 2 kleineren gesponserten Hundehütten von Hrn. Franz und Hrn. Lengyel zusammen gebaut.
Auf Ersuchen der Heimleiterin, Fr. Besuden,  dichtete Hr. Lengyel auch eine kleine undichte Stelle am Dach vom Lagercontainer ab.
Auch Hunde können sich bei Menschen bedanken!
Im weiteren bedanken wir uns auch bei Fr. Margarete Müller und ihren Arbeitskollegen in Deutschland für das seit vielen Jahren monatlich gesponserte Futter, für die von uns betreuten Tierheime in der Slowakei. In der letzten Stunde vor unserer Heimreise bekamen die Hunde ihre Leckerlis und waren sehr dankbar für die vielen Streicheleinheiten und den Spaziergängen. Danke, Ihr Verein "Freiheit für Tiere".
Heute war wieder ein großer Tag für das Tierheim Trencin Trencin am 16. Dezember 2008
Wir bekamen den neuen Container geliefert, den unser Verein mit Hilfe großzügiger Sponsoren finanzieren konnte! Jetzt können wir endlich die Welpen, die ja leider auch immer wieder im Tierheim "entsorgt" werden, warm und trocken unterbringen! Wenn sie Weihnachten schon nicht bei eigenen Familien verbringen dürfen, wachsen sie jetzt wenigstens auf ohne frieren zu müssen!
Wir danken Frau Gabriele Westermann und Herrn Dr. Peter Grauer aus der Schweiz für die große finanzielle Unterstützung sowie allen Spendern und freuen uns über diesen Fortschritt! Ihr Verein "Freiheit für Tiere"
Trencin 1. Trencin 1. Trencin 2. Trencin 2. Trencin 3. Trencin 3. Trencin 4. Trencin 4. Trencin 5. Trencin 5. Trencin 6. Trencin 6. Trencin 7. Trencin 7.
Berichte aus Trencin!
An den Anfang An den Anfang An den Anfang An den Anfang An den Anfang An den Anfang