Berichte aus Surany  2015-.............
“ARCHE NOAH”
Liebe Tierfreunde!! Der Verein „Freiheit für Tiere“ hat vor kurzem, mit einigen Tierfreunden aus Slowakei gemeinsam, in der Nähe von Surany, ein Grundstück erworben um armen, ausgesetzten und herrenlosen Tieren eine vorübergehende, artgerechte Unterkunft zu geben, bis sie einen Platz finden wo sie für immer bleiben dürfen. Es ist noch sehr viel zu tun bis es soweit ist, dass wir solche Unterkünfte aufbauen können. Es muss eine ganze Menge Unrat und Sträucher sowie teilweise zu große Bäume entfernt werden. Da am Grundstück nur eine Senkgrube vorhanden ist muss ein Kanalanschluss, den uns die Gemeinde vorschreibt, errichtet werden. Weiters muss auch der Zaun zum Teil erneuert bzw. höher gemacht werden usw. Auch an den vorhandenen Häusern ist einiges zu renovieren um sie als Lager und auch für Tiere nach Kastration oder Krankheit nutzen zu können.
Und es wird schon fleißig gearbeitet!
Bei unserem letzten Besuch konnten wir festellen dass unsere Tierschutzfreunde in der Slowakei schon fleißig bei der Arbeit sind.
Auch eine Pause zur Stärkung muss sein!
Raiffeisen-Regionalbank-Gänserndorf BLZ : 32092 KTO: 624.999 IBAN: AT26 3209 2000 0062 4999 BIC: RLNWATWWGAE Verwendungszweck: “ARCHE NOAH” um den Kolleginnen und Kollegen helfen zu können, die notwendigen Arbeiten zu verrichten, um den Tieren ein besseres Leben zu ermöglichen. Herzlichen Dank im Voraus von Ihrem Verein Freiheit für Tiere (e.V.)
Wenn auch Sie unsere Tierschutzkolleg(inn)en unterstützen wollen, bitten wir um eine Spende auf unser Vereinskonto bei der
“Neues aus SURANY”
So sah es noch vor ein paar Monaten aus. Unsere Tierschutz- freunde in Surany waren in der Zwischenzeit aber sehr fleißig.
Wir möchten unseren lieben Tierschutzfreund(inn)en Einblick in Projekte der Tierschutzkolleg(inn)en, die wir finanziell durch Vermittlungen und Spenden unterstützen, geben. In der Stadt Surany in der Slowakei haben wir der Tierschutzorganisation OZ Zatúlané labky - Šurany finanziell mitgeholfen, ein Grundstück zu erwerben, auf dessen sich ein - bis auf die Fenster - desolates Haus befand. Innerhalb eines Jahres konnte Schritt für Schritt auch mit unserer finanziellen Hilfe das Haus saniert werden. Die Räume waren feucht und schimmelig, Ratten hatten sich dort liebend gern eingenistet. Und doch war es am Anfang für die Vierbeiner  ein Segen, ein schützendes Dach über dem Kopf zu haben. Im Sommer 2016 konnten die Sanierungsarbeiten im Haus beginnen, es wurden 18 Säcke Schutt abgetragen, neu verputzt, ausgemalt und die Böden verfliest, was die Reinigung der Hundehinterlassenschaften erleichtert.  Im vorigen Winter sorgte ein kleiner Ofen für etwas Wärme, nun ist eine bessere Heizung geplant, da immer wieder ausgesetzte Welpen - manchmal ohne Mutter - gefunden und aufgenommen werden. Auch der Kanalanschluss wurde finanziell ermöglicht, sodass auch eine Toilette und Badewanne eingebaut werden konnten und die Katzen bekamen zusätzlich zu ihrem geschützten Innenraum ein Freigehege Die Arbeiten am Grundstück sind noch nicht fertig, das Dach gehört auch noch repariert und ein Zaun am hinteren Teil des Grundstückes errichtet. Dazu wird jedoch weitere finanzieller  Zuschuss  von Nöten sein. Die folgenden Fotos sollen dokumentieren, was hinter den Kulissen der Tierschutzkolleg(inn)en in der Slowakei vorangeht:
Weihnachten in SURANY !
so schön feiern unsere Tierschutzkollegen und Kolleginnen im Tierheim in Surany
Zwinger und Ofen wurden von uns finanziert.
An den Anfang An den Anfang An den Anfang An den Anfang An den Anfang An den Anfang